Freiheit und Leichtigkeit mit der Alexandertechnik

  • Alexandertechnik ist ein Lernprozess in dem wir unsere Bewegungs- und Spannungsmuster anschauen und überdenken. Dabei entdecken wir die natürliche Ausrichtung des Körpers und die Freiheit des Geistes wieder.  
  • Es geht darum weniger zu tun und mehr zu erlauben und zu lassen. Eine freie Verbindung zwischen Hals und Wirbelsäule spielt dabei eine wichtige Rolle.

Wem kann die Alexandertechnik helfen?

  • Im Prinzip allen :-)
  • Menschen, die lernen wollen frei und effektiv mit dem eigenen Körper umzugehen
  • Menschen, die Rücken-, Gelenk- und Spannungskopfschmerzen loswerden wollen
  • Menschen, die einen stressigen und/oder körperlich anspruchsvollen Beruf haben und Unterstützung brauchen den Körper sinnvoll einzusetzen
  • Menschen, die sich mehr Ruhe und Präsenz beim Auftreten wünschen
  • Künstler, Musiker, Tänzer, Schauspieler und Reiter die ein gesteigertes Körperbewusstsein entwickeln wollen

Wie läuft eine Alexanderstunde ab?

  • Eine klassische Alexander-Stunde besteht aus Zeit am Stuhl und Zeit im Liegen. Gerne schauen wir uns zusätzlich übliche Aktivitäten an, z. B. Gehen, Joggen, Musizieren, Sprechen

Wie kann man sonst von der Alexandertechnik profitieren?

  • Wir bauen Stress ab
  • Wir kommen immer uns selber näher 
  • Wir leben unser Potenzial
  • Gesunde, glückliche Seele im gesunden, freien Körper!

Über mich

  • Mein Name ist Ingileif (Inga) Thórsdóttir, Lehrerin der Alexandertechnik, Musikerin und Yogalehrerin.
  • Die Alexandertechnik habe ich im Klavierstudium kennengelernt und habe meine erste Stunde im Jahr 2011 erhalten
  • Ich bin seit 2021 eine zertifizierte Lehrerin der Alexandertechnik (3-Jährige Ausbildung, mind. 1600 Stunden, anerkannt von nationalen und internationalen AT-Verbänden.)